Neues Zuhause gesucht!


Wir suchen aktuell ein neues zu Hause für unsere Katze Sina. Sina ist eine circa 8 Jahre alte heilige Birma Katze (ohne Papiere).

Die Katze ist im Oktober 2017 bei uns eingezogen um zu verhin-dern, dass sie ins Tierheim kommt, da ihre Vorbesitzerin leider verstorber ist und sich sonst niemand gefunden hatte, der das Tier aufnehmen wollte. Wir wollten dann sehen, wie sie sich bei uns einlebt und ihr ggf. eine Katzenfreundin suchen um ihr Gesellschaft bieten zu können, wenn wir arbeiten sind. Nun zeigen sich leider die Allergiebeschwerden meiner Freundin immer deutlicher und meine berufliche Situation hat sich verändert.

Sina ist eine sehr ruhige und schöne Katze. Sie ist schön anzu-schauen, möchte allerdings eher selten gestreichelt werden und kommt dafür auch kaum auf einen zu. Auch spielen möchte Sina eher sporadisch. Wenn sie sich dann doch mal streicheln lässt, schnurrt sie auch schonmal leise. Sina wurde bisher wohl meist als Einzelkatze gehalten aber sie reagiert meist sehr positiv und interessiert auf Geräusche und Eindrücke anderer Katzen (aus Katzenvideos o.ä.). Sie läuft dann neugierig herum und sucht die andere Katze und zeigt sich in keinster Weise ängstlich oder agressiv. Daher könnten wir uns vorstellen, dass sie Freunde an feliner Gesellschaft hätte. Allerdings zeigt sie es auch deutlich, wenn ihr etwas nicht passt. Sie zieht sich dann zurück und beißt oder haut auch mal, jedoch nicht sehr feste. Von sich aus ist Sina nie agressiv.

Sinas Katzenbaum sollte am besten mit ihr umziehen. Die Katze wird natürlich mit allem "Zubehör" abgegeben.

Sina kann auf jeden Fall so lange bei uns bleiben, bis sich ein schönes Zuhause für sie gefunden hat. Direkter Zeitdruck besteht nicht. Das heißt, dass wir Sina nur abgeben würden, wenn wir jemanden finden würden bei dem es die Katze besser hat; wo also im Idealfall mehrere Personen Zeit für sie haben, sich viel mit ihr beschäftigen können und sie sowohl Abwechslung durch
katzenhafte Gesellschaft und eine spannende Kletterlandschaft hat. Freigang hatte sie zeitweise, hat bei uns aber in keinster Weise gezeigt, dass sie ihn vermisst hätte; sie saß weder "schnatternd" am Fenster, beobachtete eigentlich kaum andere Tiere vom Fenster aus und versuchte auch nicht die Wohnung zu verlassen oder durch Türkratzen darauf aufmerksam zu machen, dass sie gerne rausgehen würde.

Zu ihrem Gesundheitszustand ist zu sagen, dass bei ihr einiges
nachzuholen war, da die alte Dame sich darum leider nicht mehr so gut kümmern konnte. Daher haben wir sie entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und eine aufwändige Zahn-OP vornehmen lassen. Sie hat eine Autoimmun-Erkrankung, die ihre Zähne angreift. Daher mussten ein paar Zähne deswegen entfernt werden (sowie ein abgebrochener) und es ist wahrscheinlich, dass dies irgendwann erneut notwendig wird.

Trockenfutter kann sie aufgrund der fehlenden Zähne nicht mehr so gut kauen, was ja aber aufgrund allgemeiner Gesundheits-aspekte bzgl. Trockenfütterung (zu viel Getreide, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, zu wenig natürliche Nährstoffe und Vitamine) nicht weiter schlimm ist. Sie bekommt aktuell Nass-futter sowie Barf (Rohfleischfütterung). Letzteres nimmt sie sehr gut an, mag es gerne und es scheint auch ihren Zähnen gut zu tun und Zahnsteinbildung zu hemmen.

Wir würden uns für sie wünschen:
- Eine katzenerfahrene HalterIn
- eine oder vielleicht mehrere Mitkatzen
- ausreichend Zeit für die Katze
- wenn möglich ein Haushalt ohne Kinder
- Platz für einen großen & spannenden Kratzbaum
- nach Möglichkeit Rohfleischfütterung
- die Möglichkeit die Katze nach dem Umzug noch ein paar Mal besuchen zu können, um zu sehen, wie es ihr geht und uns den Abschied etwas zu erleichtern.
- Einen Schutzvertrag


Kontaktdaten:
Marvin Wiemers und Sarah Wagner
sarah.wagner.bo@gmail.com, oder gerne auch telefonisch unter:
0234 530 88 618 oder 01577 10 43 249.